Hochholz 2, 83556 Griesstätt

0152 / 087 254 01

Ihre externe telefonische Mitarbeiterberatung, EAP(Employee Assistance Program),

 in allen beruflichen und privaten Schieflagen.

Was ist EAP?

Mitarbeitende, die gerne zur Arbeit gehen, sind leistungsfähiger.


Wer Sorgen hat, ist bei der Arbeit nicht voll da. Egal ob am Arbeitsplatz oder im Privatleben – Stress, Konflikte, Veränderungen, Alltagssorgen oder gesundheitliche Probleme können zu Überlastung führen.


Führungskräfte oder Coaches sind zu oft nah dran und die Ängste des Mitarbeitenden groß, es könnte etwas zum Chef durchsickern. Da kann es hilfreich sein, die persönliche Situation zusammen mit einer neutralen und unabhängigen Person aus einer anderen Perspektive zu betrachten.


Ein EAP (Employee Assistance Program) ist ein unabhängiges und ganzheitliches Unterstützungsprogramm für Unternehmen und ihre Beschäftigten. Es fördert das Gleichgewicht und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden in der Organisation auch in kritischen Situationen. Das EAP steht jederzeit und jeder Person im Unternehmen zur Verfügung. Es hilft allen, es entlastet  sowohl die Mitarbeitenden als auch die Führungskräfte, verhindert Konflikte und spart so jede Menge Zeit, Geld und Nerven.

Was bringt EAP meinem Unternehmen?

Die Sorge um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten sollte im Rahmen der Fürsorgepflicht eines jeden Arbeitgebers einen angemessen Platz finden. Unternehmen wissen heute sehr genau, dass nur gesunde Mitarbeitende auch leistungsfähige Mitarbeitende sind!


Untersuchungen zur Wirksamkeit von EAP  haben gezeigt, dass in Betrieben mit einem gut etablierten EAP,


  • sich Konflikte am Arbeitsplatz gelöst haben
  • sich die Fehlzeitenquote verringert hat
  • die Unfallhäufigkeit reduziert werden konnte
  • sich das Betriebsklima deutlich verbessert hat
  • die Produktivität gesteigert werden konnte.


So wurden über einen Zeitraum von 3 Jahren wurden 60.000 Fälle beobachtet, die die Situation vor und nach der EAP-Nutzung festhielten und die folgende konreten Ergebnisse aufzeigten:


Beeinträchtigung der Produktivität durch psychische Belastungen 
73% Verbesserung
30 % vor EAP-Nutzung
8% nach EAP-Nutzung
Arbeitsunfähigkeit oder Schwierigkeiten der Arbeit aufgrund physischer Leiden nachzukommen
66% Verbesserung
15 % vor EAP-Nutzung
5% nach EAP-Nutzung
unvorhergesehene Fehltage oder Verspätungen innerhalb von 30 Tage
62% Verbesserung
2,73 % vor EAP-Nutzung
0,91% nach EAP-Nutzung


Die Beeinträchtigungen der sozialen Interaktion sanken um 74 % von 31 % vor EAP-Nutzung auf 8% nach EAP-Nutzung.


Das sind EAP-Beratungsfelder:


  • Stress und Burnout
  • Konflikte am Arbeitsplatz
  • Beziehungs- und Familienprobleme
  • Depression und Angst
  • Trauer und Trauma
  • Finanzielle Sorgen
  • Alkohol, Tabak und andere Süchte